Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband

Partizipation und Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung

Ein Beitrag zu einer pluralistischen und multiethnischen Gesellschaft

Projektzeitraum
01.07.2017 - 31.12.2019

Ziel des Projektes ist die Förderung der Demokratiebildung in der Arbeit der Fachkräfte mit den Kindern, in der Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit den Eltern, im Team sowie im Sozialraum. Die Stärkung und Förderung der Kompetenzen der Fachkräfte in ihrem Umgang mit allen vier Handlungsebenen soll auf lange Sicht einen aktiven Beitrag für eine friedliche, pluralistische und multiethnische Gesellschaft in Deutschland leisten. Im Auftrag des Paritätischen Wohlfahrtsverbands setzt der Bundesverband für Kindertagespflege das Teilprojekt B "Demokratie und Partizipation von Anfang an" um.

Ein Erzieher sitz mit einem kleinen Jungen an einem Tisch. Sie stempeln mit Farbe auf Papier.
©shironosov/iStock

Beschreibung

Vor dem Hintergrund einer erkennbaren Zunahme von Gewalt, Rechtsextremismus und Rassismus in unserer Gesellschaft kommt der Demokratieförderung und-bildung, im Sinne einer aktiven Beteiligung, Mitbestimmung und Teilhabe aller Bürger und Bürgerinnen, ein immer wichtigerer Stellenwert zu. Kindertageseinrichtungen gelten als erste Bildungsinstitution außerhalb der Familie und haben dadurch nicht nur eine besondere Verantwortung, sondern sind auch gesetzlich verpflichtet, ihre pädagogische Arbeit demokratisch zu gestalten. In diesem Sinne sollen sie zum einen Normen und Werte unserer demokratisch verfassten Gesellschaft schon früh an die Kinder vermitteln und zum anderen konkrete Partizipationserfahrungen und Teilhabemöglichkeiten eröffnen. Des Weiteren sind Fachkräfte aufgefordert, eine enge Erziehungspartnerschaft mit den Eltern einzugehen, die auf beidseitigem Respekt gründen sollte. Darüber hinaus wird eine demokratische Haltung und Einstellung zur Partizipation durch die Erfahrung eigener Beteiligungsprozesse entwickelt, womit demokratische Erfahrungen im Team sowie im Sozialraum in den Fokus rücken.

Mit dem Projekt will der Paritätische Gesamtverband deshalb die Demokratiebildung und -förderung in der pädagogischen Arbeit der Fachkräfte in genau diesen vier Bereichen
 

  • mit den Kindern
  • in der Erziehungs und Bildungspartnerschaft mit den Eltern
  • in der Arbeit im Team inkl. Fachberatung
  • sowie im Sozialraum,

aktiv fördern und die Fachkräfte in ihrer anspruchsvollen Arbeit unterstützen. Dafür werden die vorhandene Expertise sowie die Bedarfe der Fachkräfte ermittelt, um passgenaue Fort- und Weiterbildungsmaterialien zu erarbeiten. Darüber hinaus wird ein Fachkräftepool entwickelt.

Zielgruppen

  • Fachkräfte in paritätischen Kindertageseinrichtungen
  • Fachberatungen der paritätischen Landesverbände und ihrer Träger

Infos zum Verband

Der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband ist einer der sechs anerkannten Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Der Paritätische ist weder konfessionell, weltanschaulich noch parteipolitisch gebunden. Mit seinen 15 Landesverbänden und mehr als 280 Kreisgeschäftsstellen unterstützt der Paritätische die Arbeit seiner Mitglieder. Dem Verband gehören rund 5.000 Kindertageseinrichtungen an, die über ein breites Spektrum an unterschiedlichen Trägerschaften, Profilen und pädagogischen Konzeptionen verfügen.

 

Kontakt

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
Oranienburger Straße 13-14
10178 Berlin

Marc Köster
T 030. 24636 - 463
duvk(at)paritaet.org

Weitere Projekte

Mann sitz auf dem Boden und wirft einem kleinen Mädchen einen Ball zu.
©kali9/iStock

AWO Bundesverband e.V.

Demokratie, das sind wir alle. Vielfalt, das sind wir alle.

weiterlesen

Frau sitzt mit einem Kleinkind und einem Baby auf dem Sofa. Sie schauen gemeinsam auf ein Tablet.
©AlexanderDummer/UnSplash

Bundesverband für Kindertagespflege

Demokratie und Partizipation von Anfang an

weiterlesen

Frau steht inmitten von sechs Kindern, die sie umarmen. Die Frau lächelt freundlich.
©svetikd/iStock

Deutscher Caritasverband/KTK

Demokratie in Kinderschuhen

weiterlesen