Deutscher Caritasverband/KTK

Demokratie in Kinderschuhen

Mitbestimmung und Vielfalt in katholischen Kitas

Projektzeitraum
18.09.2017 - 31.12.2019

Im Rahmen des Projekts unterstützt der KTK-Bundesverband katholische Kindertageseinrichtungen darin, allen Kindern mit gleicher Offenheit zu begegnen, ihre demokratischen Handlungskompetenzen zu fördern und das sozialräumliche Engagement von Eltern zu stärken. Dabei werden die Bedürfnisse von Kindern und Familien mit Fluchterfahrungen vertieft in den Blick genommen.

Frau steht inmitten von sechs Kindern, die sie umarmen. Die Frau lächelt freundlich.
©svetikd/iStock

Beschreibung

Das Projekt will Fachkräfte aus katholischen Kindertageseinrichtungen und ihre Träger darin stärken, Kindertageseinrichtungen als Orte der gleichwertigen Vielfalt, der demokratischen Beteiligung und des gesellschaftlichen Engagements weiterzuentwickeln. Dies soll anhald von drei Handlungsschwerpunkten erfolgen:

Für eine Kultur des Miteinanders – Kitas gegen Ausgrenzung und Ungleichwertigkeit
(Pädagogische) Fachkräfte und Träger stehen vor der Herausforderung, die im Alltag der Kindertageseinrichtungen konkret werdende gesellschaftliche Vielfalt auf der Grundlage der Menschen- und Kinderrechte und der geteilten Wertvorstellungen der katholischen Kindertagesbetreuung zu gestalten. Hier liegt die Chance, Kinder, Eltern und das Kita-Umfeld für Ausgrenzungen und Diskriminierung zu sensibilisieren und aktiv dagegen vorzugehen. Gezielt wird danach gefragt, inwiefern das Arbeitsfeld Kita weiterentwickelt werden muss, damit auch Kinder aus Familien mit Fluchterfahrung Begegnung auf Augenhöhe erfahren.

Für eine Kultur des Mitgestaltens – demokratische Kompetenzen von Kindern stärken
Junge Kinder lernen Demokratie, wenn sie ihre Rechte auf Beteiligung und Mitbestimmung wahrnehmen können. Das Projekt soll (pädagogische) Fachkräfte unterstützen, diese Rechte im pädagogischen Alltag umzusetzen.

Für eine Kultur des demokratischen Engagements – die Eigeninitiative von Eltern im Sozialraum unterstützen
Eine demokratische Gesellschaft setzt das Recht voraus, die eigenen Lebensbedingungen mitgestalten zu können. Umgekehrt braucht es Eigeninitiative, Urteilsfähigkeit und Vorwissen, um sich selbständig und wirksam ins Gemeinwesen einzubringen. Engagement und Eigeninitiative von Eltern wird durch die sozialräumliche Arbeit der Kindertageseinrichtungen befördert.

 

Erfahrungen und Ergebnisse der bisherigen Projektarbeit

  • Befragung von pädagogischen Fachkräften aus 430 katholischen Kindertageseinrichtungen zu ihren Wertehaltungen
  • zahlreiche Fachveranstaltungen (u. a. Fachtagung „“Haltung prägt Handeln)
  • Veröffentlichung der Zeitschrift „Welt des Kindes SPEZIAL“ zu den Projektthemen ( 3/2018 und 5/2018)
  • Projekt-Newsletter mit Fachinformationen und Veranstaltungstipps
  • Publikation eines Impulspapiers zum Thema „Umgang mit Rechtspopulismus und Rechtsextremismus in Kitas“ (Poster mit Begleitbroschüre). Poster und Begleitbroschüre können zu einem Unkostenbeitrag von je 1 Euro bestellt werden. Die Mindestbestellmenge für die Begleitproschüre betägt 10 Stück.

Das Besondere an diesem Projekt ist seine die enge Verzahnung mit dem gemeinsamen Profil der katholischen Kindertagesbetreuung, das der KTK-Bundesverband als Dienstleistung an seinen Einrichtungen auch in anderen Aktivitäten leistet, u.a. mit dem KTK-Gütesiegel Bundesrahmenhandbuch.
Indem die drei Schwerpunkte des Projekts – (1) Für eine Kultur des Miteinanders, (2) Für eine Kultur des Mitgestaltens und (3) Für eine Kultur des demokratischen Engagements – als gemeinsame Themen von Bundesebene bespielt werden, kann es gelingen, dezentrale Aktivitäten und Engagement zu vernetzen und die Themen Demokratie und Vielfalt systematischer aufeinander zu beziehen.
 

Ausblick

Für 2019 ist geplant, ein weiteres Impulspapier zum Thema Partizipation zu entwickeln sowie ein Konzept für eine Multiplikatorenschulung. Darüber hinaus wird es eine Nacherhebung zu der Anfang 2018 erfolgten Befragung von Fachkräften zu Wertehaltungen geben.

Zielgruppen

  • Fachberatungen
  • Diözesan- und Landes-Caritasverbände, Diözesanverwaltungen
  • Mitglieder und Gremien des KTK

Infos zum Verband

Der KTK ist anerkannter Fachverband des Deutschen Caritasverbandes. Im Verband sind über 8.000 katholische Kindertageseinrichtungen organisiert. Durch die strukturelle Einbindung in den Kooperationsverbund mit den Diözesan-Caritasverbänden sowie die Zusammenarbeit mit den Bischöflichen Ordinariaten erreicht der KTK-Bundesverband alle katholischen Kindertageseinrichtungen in Deutschland.

 

Kontakt

Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder – KTK-Bundesverband e.V.
Karlstraße 40
79104 Freiburg


Matthias Colloseus
T 0761.200 567
matthias.colloseus(at)caritas.de

Weitere Projekte

Frau sitzt mit einem Kleinkind und einem Baby auf dem Sofa. Sie schauen gemeinsam auf ein Tablet.
©AlexanderDummer/UnSplash

Bundesverband für Kindertagespflege

Demokratie und Partizipation von Anfang an

weiterlesen

Ein Erzieher sitzt mit zwei Kindern an einem runden Tisch. Die KInder malen auf Papier.
©monkeybusinessimages/iStock

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

ATID  ZUKUNFT

weiterlesen

Ein Erzieher sitz mit einem kleinen Jungen an einem Tisch. Sie stempeln mit Farbe auf Papier.
©shironosov/iStock

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband

Partizipation und Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung

weiterlesen