AWO Bundesverband e. V.

Demokratie stärken. Vielfalt gestalten.

selbstreflexive und vorurteilssensible Begegnungen in der Kindertagesbetreuung

Projektzeitraum
01.01.2020 – 31.12.2024

Das Projekt "Demokratie stärken. Vielfalt gestalten." verfolgt das Ziel, demokratiefördernde, partizipative Ansätze im Arbeitsfeld der Kindetagesbetreuung zu verbreiten und nachhaltig zu sichern. Durch eine enge inhaltiche Verknüpfung mit dem AWO-Projekt "Kindern vorurteilsbewusst begegnen" und einem daraus entstandenen Fortbildungscurriculum, sollen die Themenbereiche Haltung, Vorurteilsbewusstsein sowie Demokratie, Partizipation und Vielfalt enger miteinander in Verbindung gebracht werden.

Erzieherin und fünf Kinder sitzen nebeneinander und schauen gemeinsam ein Buch an.
©FatCamera/iStock

Beschreibung

Mit dem neuen Projekt „Demokratie stärken. Vielfalt gestalten. (DEVI) – selbstreflexive und vorurteilssensible Begegnungen in der Kindertagesbetreuung“ möchte der AWO-Bundesverband an die Erfahrungen aus dem vorangegangenen Projekt „Demokratie, das sind wir alle. Vielfalt, das sind wir alle.“ (DEVI) sowie dem ebenfalls im AWO-Bundesverband verortenden ESF-Projekt „Kindern vorurteilsbewusst begegnen“ (Kivobe) anknüpfen und die gewonnenen Erkenntnisse in ein Folgeprojekt einfließen lassen. Durch die Zusammenarbeit und inhaltliche Vernetzung der Projekte DEVI und Kivobe ist das verknüpfte Fortbildungscurriculum „Was Qualität in der Kindertagesbetreuung ausmacht“ entstanden.

Dieses Fortbildungscurriculum speist sich aus den Erfahrungen und Erkenntnissen der beiden Projekte und trägt deren jeweiligen Stoßrichtungen Rechnung. Mit dem Fortbildungscurriculum aus den beiden Projekten sollen sowohl die Themen Biografie, Haltung und Vorurteilsbewusstsein, als auch Demokratie, Partizipation und Vielfalt erarbeitet und den Multiplikator*innen vermittelt werden.

Das Fortbildungscurriculum hat ebenso Multiplikator*innen im Fokus als auch, in angepasster Form, Teamentwicklungsprozesse, Fachkräfte der Kindertagesbetreuung und Leitungen in Einrichtungen vor Ort. Daher sollen die bestehenden Angebote des DEVI-Projekts fortgeführt und ausgebaut werden. Darüber hinaus werden die Inhalte und Zielgruppen um die Erfahrungen des ESF-Projekts Kivobe eingebunden und erweitert.

Zielgruppen

  • Multiplikator*innen
  • Fach- und Leitungskräfte der Kindertagesbetreuung
  • Fachkräfte aus Ganztagsbetreuung, Hort und Familienbildung

Infos zum Verband

Als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe betreibt die AWO bundesweit über 2.400 Kindertageseinrichtungen. Die AWO will allen Kindern ein Aufwachsen im Wohlergehen und ihren Familien Lebensqualität ermöglichen. Daher setzt sie sich für wohnortnahe, quantitativ ausreichende und qualitativ hochwertige Betreuungsplätze für Kinder in Kita und Kindertagespflege ein.

 

Kontakt

AWO Bundesverband e. V.
Blücherstraße 62/63 | 10961 Berlin

Jannes Hesterberg
T 030.26 30 94 10

jannes.hesterberg(at)awo.org