© KTK
28. - 30. Oktober 2019
Tagung  ·  Kindertagesbetreuung, Qualifizierung/Fachkräfte, Vielfalt/Heterogenität
KTK-Bundesverband e. V.

Religionspädagogische Jahrestagung: „Gesendet in die Welt“. Auftrag und Selbstverständnis religiös pluraler Teams in katholischen Kindertageseinrichtungen

Freiburg

Es gibt Regionen in Deutschland, da arbeiten nicht-katholische Fachkräfte wie selbstverständlich in katholischen Kitas. Das hat nicht immer etwas mit dem Fachkräftemangel zu tun. Im Gegenteil: religiös plurale Teams werden hier als Chance verstanden. Als Möglichkeit beispielsweise, das Recht des Kindes auf seine Religion einzulösen, interreligiöse Kompetenzen sicherzustellen oder die eigenen mit Vielfalt verbundenen Ansprüche umzusetzen. In anderen Regionen ist die Anstellung nicht-katholischer oder gar nicht-christlicher Fachkräfte nahezu undenkbar. Doch auch in diesen Teams ist religiöse Pluralität eine Herausforderung: Spiritualität und Glauben werden von Katholikinnen und Katholiken unterschiedlich gelebt. Der Taufschein selbst sagt wenig über das »katholische Selbstverständnis« aus. Dass Kirche oftmals als unglaubwürdig wahrgenommen wird, bekommt auch das Arbeitsfeld Kindertageseinrichtungen zu spüren: viele Absolventinnen und Absolventen katholischer Fachschulen wählen nichtkirchliche Arbeitgeber.

Die diesjährige Religionspädagogische Jahrestagung nimmt vor diesem Hintergrund Chancen und Herausforderungen religiös pluraler Teams in den Blick. Sie stellt die Frage nach dem Selbstverständnis katholischer Einrichtungen aus religionspädagogischer, kirchensoziologischer und kirchenrechtlicher Perspektive, entwickelt vor dem gemeinsamen Auftrag katholischer Kindertagesbetreuung Handlungsoptionen und beschreibt deren Voraussetzungen, damit Träger, Leitung, Fachberatung und pastoraler Dienst angemessen auf die Bedarfe der Familien ebenso wie die der Teams und der einzelnen Fachkräfte reagieren können.

Ort: Caritas Tagungszentrum | Wintererstraße 1 | 79104 Freiburg
Zeit: 28.10.2019 - 13.00 Uhr bis 30.10.2019 - 12.30 Uhr

Die Anmeldung ist bis zum 16.09.2019 per Mail an Simone.Andris(at)caritas.de möglich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf den Seiten des KTK.