10. September 2020  · 13:00
Fachgespräch, Sonstige  ·  Antidiskriminierung
Paritätischer Wohlfahrtsverband, AWO, Diakonie Deutschland, Caritas und ZWST

Die Suche nach Eindeutigkeit? - Zum Umgang mit Verschwörungserzählungen im Alltag der Sozialen Arbeit.

Digital

Die Spitzenwohlfahrtsverbände ZWST, AWO, Paritätischer Gesamtverband, Diakonie Deutschland und der Deutsche Caritasverband führen ab dem 27. August die digitale Veranstaltungsreihe „Demokratie Donnerstage - Miteinander gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung“ durch.

Die Referentinnen Jana Scheuring und Romina Wiegemann vom Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment (ZWST) nehmen in der dritten Veranstaltung unter dem Titel "Die Suche nach Eindeutigkeit? - Zum Umgang mit Verschwörungserzählungen im Alltag der Sozialen Arbeit" antisemitische Verschwörungstheorien in der Sozialen Arbeit in Zeiten von Corona in den Blick. Zum Hintergrund der Veranstaltung: Verschwörungsmythen sind fester Bestandteil antisemitischer Ideologien. Die aktuelle Corona-Pandemie bietet viele neue Anknüpfungspunkte für antisemitische Verschwörungserzählungen und beschleunigt ihre Verbreitung. Immer noch bekommen Fake-News rund um Corona eine große Reichweite und stacheln zu Gewalt an. Auch in der Sozialen Arbeit sind Verschwörungserzählungen eine echte Herausforderung. Um einen adäquaten Umgang damit entwickeln zu können, sollen in dieser Veranstaltung folgende Fragen geklärt werden: Was sind antisemitische Verschwörungsmythen, wie können sie erkannt werden wie kann man ihnen entgegnen? Die Veranstaltung ist ein Bildungs- und Beratungsangebot und eröffnet einen stärkenden Gesprächsraum über aktuelle Fälle und Grundsätze pädagogischen Handelns im Umgang mit Verschwörungserzählungen.

Diese Online-Veranstaltungsreihe adressiert vor allem Fachkräfte der sozialen Arbeit aus den vertretenen Verbänden. Sie greift den Bedarf der Kolleg*innen auf, über aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen zu diskutieren, sowie Unterstützung für den Umgang mit den Veranstaltungsthemen in der Arbeitspraxis zu erhalten.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter: https://eveeno.com/Demokratie-Donnerstage.

Zeit: Donnerstag, 10.09.2020, 13:00-15:00 Uhr