Ganztägig
Fortbildung  ·  Antidiskriminierung, Vielfalt
KTK-Bundesverband

Qualifizierung für Multiplikator*innen im Arbeitsfeld Kindertageseinrichtungen: „Kita in Vielfalt gestalten - Diskriminierung aktiv begegnen"

Frankfurt am Main

Wie können Multiplikator*innen im Arbeitsfeld der Kindertageseinrichtungen reagieren, wenn durch Außenstehende, Kolleg*innen, Eltern oder Kinder Menschen aufgrund ihrer Religion, Hautfarbe, Herkunft, geschlechtlicher Identität, Behinderung oder ihres Alters ausgegrenzt und diskriminiert werden? Wie lässt sich dem entgegenwirken, um das Selbstverständnis von Verbänden, Trägern und Einrichtungen als inklusive und vielfaltsbejahende Orte zu stärken?

Im Rahmen einer dreitägigen Fortbildung werden die Teilnehmenden befähigt, Vorurteile, diskriminierende und (extrem) rechte Äußerungen und Verhaltensweisen in Kitas zu erkennen und sie in einen gesellschaftlichen und strukturellen Kontext einzuordnen. Hierzu werden Fachvorträge, Übungen und Austausch in der Gruppe sowie Methoden zur Selbstreflexion einzeln und in Kleingruppen angeboten. Die Qualifizierung findet im Rahmen des Projekts Demokratie in Kinderschuhen. Mitbestimmung und Vielfalt in katholischen Kitas statt.

Zielgruppe der Qualifizierung sind Fachberater*innen, Fort- und Weiterbildner*innen und weitere Multiplikator*innen aus dem Arbeitsfeld der katholischen Kindertageseinrichtungen sowie Multiplikator*innen aller Verbände.

Ort: Hoffmanns Höfe | Heinrich-Hoffmann-Straße 3 | 60528 Frankfurt am Main
Zeit: Montag, 05.07.2021, 13.00 Uhr bis Mittwoch, 07.07.2021, 12.30 Uhr

Die Ausschreibung mit Informationen zu Kosten und Anmeldungsmöglichkeiten finden Sie auf der Website des KTK-Bundesverbands. Anmeldeschluss ist der 20. Mai.