ganztägig - vom 16.-17.09.2021
Kongress  ·  Kinderrechte
OUTLAW.die Stiftung

Kinderrechte-Kongress 2021

digital

Unter dem Titel „Aufwachsen - Gerecht - Gestalten. Kinderrechte in Alltag und Politik“ richtet OUTLAW.die Stiftung am 16. und 17. September 2021 online einen Kinderrechte-Kongress aus. Im Mittelpunkt soll dabei die Debatte um die politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen für ein gerechtes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen stehen.

Der Kongress will online Raum und Rahmen bieten, über Bedeutung und Praxis der Kinderrechte zu debattieren, und er will kritisch danach fragen, was und wie Kinderrechte konkret dazu beitragen, allen Kindern ein gelingendes Aufwachsen zu ermöglichen.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Miriam Zeleke, Beauftragte für Kinderrechte der hessischen Landesregierung. Das Programm umfasst Impulse aus drei Perspektiven zu den titelgebenden Begriffen Aufwachsen, Gerecht und Gestalten. Die junge Perspektive übernimmt dabei Jonas Deitert und das Redaktionsteam Kinderrechtereport. Anne Janz, Staatssekretärin für Soziales und Integration des Landes Hessen spricht aus der politischen Perspektive und Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin, aus der wissenschaftlichen Perspektive.

Zudem wird es moderierte Foren, Kurzvorträge zum Thema „Aufwachsen im Sinne von Kinderrechten gestalten“ und Workshops geben. Ein Workshop wird zum Thema "Kinderrechte und Kita" von Philipp Oettler vom Institut für soziale Arbeit e.V. und von Max Immoos vom Kinderrechte Institut angeboten. Zudem wird ein Workshop zum Thema "Partizipation in Krippen - eine Frage der Augenhöhe, nicht der Größe - Forschungsergebnisse und Praxis-Impulse für den pädagogischen Alltag" von Bianka Pergande, Geschäftsführerin der Deutschen Liga für das Kind, Sprecherin der National Coaliton und Mitglied im Stiftungsrat OUTLAW.die Stiftung durchgeführt.

Abschließend wird in einer Podiumsdiskussion über die Herausforderungen eines gerechten Aufwachsens für Politik, Wissenschaft und Gesellschaft gesprochen werden. Hier diskutieren:
 

  • Dr. Heide-Rose Brückner, Kinderfreundliche Kommunen e.V. von UNICEF und den Deutschen Kinderhilfswerk
  • Bianka Pergande, Geschäftsführerin Deutsche Liga für das Kind und Sprecherin der National Coalition Deutschland
  • Prof. Dr. Christian Schrapper, 1. Vorsitzender OUTLAW.die Stiftung
  • Finn Siebold, Vorstandsmitglied im Bildungswerk für Schülervertretung und Schülerbeteiligung e.V.

Das vollständige Programm finden Sie auf der Kongress-Homepage. Eine Übersicht der Workshops finden Sie hier.

Ort: digital
Zeit: Donnerstag, 16.09.2021  | 14:00 - 17:00 Uhr und Freitag, 17.09.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr

Die Anmeldung für den Kinderrechte-Kongress ist ab dem 07.06.2021 über die Kongress-Homepage möglich, wo Sie auch weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten. Die Teilnahme ist kostenlos.