ganztägig
Fortbildung  ·  Kindertagesbetreuung, Vielfalt
Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg

Fortbildung: Mädchen sind schlank und Jungen muskulös - oder warum Schönheitsnormen Kinder beeinträchtigen

Berlin

In der alltäglichen, pädagogischen Arbeit mit Kindern ist die (Selbst-)Reflexion zu Körper- und Gesundheitsnormen Voraussetzung für einen sensiblen und respektvollen Umgang mit den unterschiedlichen Körpern und Bedürfnissen von Kindern. Bereits Kleinkinder lernen durch Worte, Gesten, Handlungen sowie durch Lob und Kritik, welche Körper in unserer Gesellschaft als „richtig“ und „falsch“, „gesund“ und „ungesund“, „schön“ und „hässlich“ wahrgenommen werden.

Die Darstellung von Menschen, die nicht den gesellschaftlichen Normen von Schönheit, Schlankheit und Gesundheit entsprechen, ist in den Medien, im Alltag und im Gesundheitsbereich häufig stereotyp. So heißt es beispielsweise oft, dass dicke Menschen ungesund oder unattraktiv seien. Besonders dicke Kinder kommen selten als Vorbilder vor und wenn, dienen sie häufig als gesundheitliche „Abschreckung“.

Die zweitägige Fortbildung des Sozialpädagogischen Fortbildungsinstituts Berlin-Brandenburg will sich kritisch mit dem Thema auseinandersetzen und dafür sensibilisieren. Es werden Anregungen gegeben, wie die pädagogischen Fachkräfte in ihrer Arbeit mit Kindern die körpergewichtsbezogene Diskriminierung mitdenken und Kinder jenseits von Körper- und Schönheitsnormen in ihrer Entwicklung unterstützen können.

Zeit: Donnerstag, 06. Oktober und Freitag, 07. Oktober 2022 | ganztägig
Ort: Jagdschloss Glienicke | Königstraße 36 B | 14109 Berlin

Weitere Informationen zur Fortbildung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung bis zum 04.09.2022 finden Sie hier.