Erscheinungsjahr 2018
Teilhabe · Studie/Forschungsbericht

Keine Kita für alle

Zum Ausmaß und zu den Ursachen von Kita-Segregation

In diesem Werkstattbericht wird der Frage nachgegangen, inwieweit die Trägervielfalt Einfluss auf die Zusammensetzung der Kinder in den Kitas hat. Für drei Beispielkommunen in Nordrhein-Westfalen werden lokale Kita-Strukturen analysiert und Mechanismen der Kita-Wahl identifiziert. Dabei zeigt sich, dass der Zugang in die Kitas sozial und ethnisch selektiv ist und die Konfession des Kindes eine große Bedeutung bei der Kita-Wahl spielt. Die Ergebnisse lassen zudem vermuten, dass die Kitas durch den Aufnahmeprozess zu einer Verstärkung von Segregationstendenzen im Kita-Bereich beitragen, die über die in den Kommunen vorhandene sozialräumliche Segregation noch hinausgeht.

Herausgeber: Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR), Bertelsmann Stiftung | Autor*innen: Thomas Gross, Carolin Trappmann, Nora Jehles

Weitere Materialien

Spielraum für Partizipation

Zwischen Abwesenheit und Ankommen. Mehr Männer in Kitas.